Familienpflege

Die Familienpflegerinnen der Diakoniestation unterstützen dort, wo sie gebraucht werden um für die Familie einen ganz normalen Tagesablauf in gewohnter Umgebung zu sichern. Sie kommen zum Beispiel bei Krankheit der Mutter, Risikoschwangerschaft, Entbindung oder Mehrlingsgeburt, bei psychischer, langwieriger oder chronischer Krankheit, bei Suchtkrankheit, Krankenhaus- oder Kuraufenthalten, Überforderung oder Tod eines Elternteils.

Die Familienpflege sorgt dafür:

  • daß die Kinder versorgt werden
  • daß kranke und behinderte Familienangehörige versorgt werden
  • daß der Haushalt weiterläuft

Die Kosten für die Familienpflege ist nach dem Sozialgesetzbuch bei Familien mit Kindern unter 12 Jahren eine gesetzliche Leistung und wird von den Krankenkassen übernommen.

Top-Infos

Verstärkung gesucht!

Jetzt fürs Team Hauswirtschaft bewerben. // mehr

Ihre Diakoniestation ist
Mitglied im Diakonischen
Werk Württemberg